Thüringen erweitert Corona-Hilfsprogramm des Bundes


08
07
2020

Antragstellung ist ab 10. Juli über die Thüringer Aufbaubank möglich

Kleine und mittlere Unternehmen können weitere Corona-Hilfen beantragen. Dafür ist beim Bundeswirtschaftsministerium eine länderübergreifende Internet-Plattform gestartet worden. Dort können sich unter anderem Steuerberater und Wirtschaftsprüfer registrieren, die die Anträge für die Unternehmen einreichen müssen. Thüringen ergänzt das Angebot laut Wirtschaftsministerium um zwei Punkte. Demnach sollen besonders betroffene Branchen schon ab einem Umsatzrückgang von 30 Prozent förderfähig sein. Der Bund sieht die Schwelle bei 60 Prozent. Solo-Selbständige, die die Vorgaben des Bundesprogramms erfüllen, können einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten erhalten. Diese Hilfe gibt das Ministerium mit 1.180 Euro monatlich für maximal zwei Monate an.

Kontaktdaten

Wirtschaftsförderagentur
Region Saalfeld-Rudolstadt
Prof.-Hermann-Klare-Straße 6 
07407 Rudolstadt

Tel. 03672 308-200
Fax: 03672 308-115

Email schreiben